Einladung zur Veranstaltung “Identitäre Aktionen im Frankenberger Viertel” in der Burg Frankenberg

Am Dienstag, den 20.02.2018 findet um 19:00 Uhr die Veranstaltung “Identitäre Aktionen im Frankenberger Viertel” in der Burg Frankenberg statt. Die Burg Frankenberg findet ihr in der Goffartstr. 45 in 52066 Aachen.
Wir möchten ganz herzlich alle interessierten Menschen zu dieser Veranstaltung einladen. Um eine vorherige Anmeldung wird allerdings gebeten. Alle weiteren Informationen findet ihr auf der Homepage von “Wir Frankenberger” und im unten zitierten Einladungstext.

Wer ist die extreme Rechte in Aachen – und was tun wir dagegen?

Allein im ersten Halbjahr 2017 wurden nach Angaben der nordrhein-westfälischen Landesregierung 1.667 rechts motivierte Straftaten (darunter 88 Gewaltdelikte) verübt. Auch in Aachen wurden Provokationen der extremen Rechten bekannt – das Frankenberger Viertel war beispielsweise im letzten Jahr von rassistischen Flyern und Störaktionen der sog. „Identitären Bewegung“ betroffen. Die „neue“ bzw. extreme Rechte drängt weiter in den öffentlichen Raum – unsere Stadt und unsere Viertel bilden da keine Ausnahme.
Wir wollen in dieser Veranstaltung über die Akteure und Ideologien der extremen Rechten vor Ort informieren. Vor allem wollen wir aber die Debatte fortführen, wie wir gegen rechtsextreme Aktivitäten eingreifen können. Nach einem Inputvortrag werden wir mögliche Aktionsformate diskutieren und Strategien für die Auseinandersetzung mit der extremen und populistischen Rechten suchen – sei es auf der Straße oder im Betrieb, im Internet oder im eigenen Viertel.

Eine Veranstaltung der Partnerschaft für die Demokratie Aachen mit der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Köln in Kooperation mit den Frankenbu(e)rgern und der Bürgerstiftung Aachen.

Um eine Anmeldung unter demokratie [dot] leben [at] mail [dot] aachen.de wird gebeten!