Ein Ratsantrag der Piratenfraktion Aachen:

Förderung des E-Sports in Aachen

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die Fraktion der PIRATEN beantragt, im Rat der Stadt Aachen den folgenden Beschluss zu fassen:

Der Rat beauftragt die Verwaltung, zu prüfen, in welchen kulturellen und sportlichen Bereichen eine Förderung des E-Sports in Aachen möglich ist. Begründung: Bereits seit den Siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts können Menschen mit Computern gegeneinander spielen. Mittlerweile haben sich daraus Mega-Sport-Events als Weltmeisterschaften entwickelt mit mehr als 50.000 Stadion-Zuschauern und Preisgeldern in Millionenhöhe. Deutschlandweit haben sich schon 7 Millionen Menschen E-SportVeranstaltungen angeschaut.

In Deutschland sind bereits erste Sportvereine mit eigenen E-Sport-Abteilungen und eigenen neuen Spielerstars erfolgreich. Der Erfolg dieser neuen Teams, abseits der mittlerweile eingefahrenen Strukturen im Sport, zeigt das Potential dieser Sportarten: Sie bringen frischen Wind in sportliche Wettkämpfe und hohe Begeisterung für ein neues Publikum.

Abseits dieses professionellen Umfelds bietet E-Sport durch seine geringen Einstiegshürden und seine große Vielfalt vor allem eine einfache Möglichkeit für verschiedenste Menschen, sich untereinander zu messen, im Team zu spielen und neue Fähigkeiten zu entwickeln: E-Sport fördert Geschicklichkeit, Reaktionsvermögen und schnelles Denken, verbindet Menschen durch Teamplay und gemeinsame Kommunikationsfähigkeit.

E-Sport erschließt neue Geschäftsfelder in den Bereichen Eventmanagement, IT-Infrastruktur, Spieleentwicklung und Unterhaltungsindustrie. Entsprechend ist es sinnvoll, bereits jungen Menschen Anreize zu geben, sich umfassender mit dem E-Sport zu beschäftigen.

Denkbar wäre zum Beispiel die Einrichtung eines E-Sport-Centers im Tivoli oder die Veranstaltung von euregionalen E-Sport-Wettkämpfen in städtischen Gebäuden (Turnhallen, Aulen) mit Live-Übertragung in Kinos oder ins Aachener Theater.

Mehr Hintergrundinformationen zum E-Sport finden sich auf den Seiten des Bundesverbandes Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) e.V. (https://www.biu-online.de/positionen/10-forderungen-der-games-branche-zur-bundestagswahl- 2017/ )

Einen starken Eindruck von der Begeisterung des Publikums und der Anziehungskraft einer ESport-Weltmeisterschaft gibt die Eröffnungszeremonie der Weltmeisterschaft von “League of Legends Season 4” in Seoul, Südkorea. (https://www.youtube.com/watch?v=8Y3t52hWIas)

 

Vielen Dank, mit freundlichen Grüßen und gg

Michael Sahm, Sachkundiger Bürger PIRATEN

Marc Teuku, Ratsherr PIRATEN


Der Ratsantrag kann hier als PDF runtergeladen werden