Matthias Achilles – Unser Bundestags-Direktkandidat für Aachen I

Matthias Achilles – Direktkandidat für die Bundestagswahl in Aachen I

 

Alter: 26

Beruf: Student

Direktkandidat: Aachen 1 (Wahlkreis 87)


Mein Name ist Matthias Achilles. Ich bin 26 Jahre alt, lebe und studiere in Aachen.
Hier habe ich bei den Piraten eine politische Heimat gefunden.
Erfahrungen in der Kommunalpolitik
Ich beteilige mich seit 2012 an der Politik in Aachen und arbeite seit der Kommunalwahl 2014 als Sachkundiger Bürger im Mobilitätsausschuss und im Betriebsausschuss Eurogress mit.
Gerade im Zusammenhang mit der Verkehrspolitik habe ich in dieser Zeit an unzähligen Sitzungen, Versammlungen und Gesprächen teilgenommen, die mir einen tiefen Einblick in die politischen Abläufe gewährt haben, die zu den Entscheidungen in unserer Demokratie führen.
Und obwohl viele Prozesse echt lange dauern und oft nur seichte Kompromisse hervorbringen, bin ich immer noch davon überzeugt, dass unsere Parteiendemokratie die Möglichkeit bietet, unseren Staat an die Bedürfnisse seiner Bürger anzupassen.

Ziele im Bundestag

Anpassungen sind tatsächlich dringend notwendig!
Die Digitalisierung verändert jeden Lebensbereich, aber alles, was unsere Politik bisher daraus macht, ist ein Überwachungsstaat.
Dabei müssten wir dringend darauf achten, dass unsere Grundrechte auch im Internet verteidigt werden.
Gerade das Beispiel Vorratsdatenspeicherung zeigt, dass unsere bisherigen Abgeordneten sich leider nicht zu schade dafür sind, immer und immer wieder das gleiche verfassungswidrige Überwachungsinstrument zu beschließen.
Auch das Thema Automatisierung und die daraus folgenden tiefgreifenden Veränderungen für Arbeit und Verkehr werden bisher weitgehend ignoriert.
Hier möchte ich mich dafür einsetzen, dass die Vorteile dieser Entwicklung möglichst vielen zu Gute kommen.
Zum Beispiel möchte ich daran arbeiten, dass die rechtlichen Grundlagen für selbstfahrende Fahrzeuge möglichst schnell Gesetz werden.
Meiner Meinung nach müssen wir davon weg kommen, die Menschen nur als Gefahr oder Arbeitskraft zu sehen, und dahin gelangen, dass wir jedem die Freiheit und die Möglichkeiten bieten sich frei zu entfalten.