Udo Rüttgers hat am 11.12.2014,im Anschluss an die denkbar knappe (36/35) Verabschiedung des Haushaltes des Städteregionstagsseinen Austritt aus der Piratenpartei und damit sein Ausscheiden aus der Fraktion PIRATEN/UFW in der StädteRegion Aachen erklärt. Er wird ab sofort zur CDU in der StädteRegion Aachen wechseln, wobei er sein Mandat behält. Das hat für die politische Arbeit der Fraktion PIRATEN/UFW weitreichende Folgen:
Die Fraktion Piraten/UFW verliert den Fraktionsstatus. Damit hat sie nicht mehr das Recht, in den Ausschüssen der StädteRegionvertreten zu sein. Mit Auflösung der Fraktion verlieren darüber hinaus der Fraktionsgeschäftsführer und die Fraktionssekretärin ihre Anstellung.
Da Herr Rüttgers auch im Stolberger Rat ein Listenmandat errungen hat, verlieren die Piraten ihren Sitz im dortigen Stadtrat, dafür verfügt die CDU fortan über die Mehrheit von 22 Sitzen. Die Notwendigkeit einer Koalition entfällt damit.
Die StädteRegionstags-Mitglieder Bertram Eckert und Hans-Jürgen Fink äußern ihr Unverständnis über den Wechsel, zumal es zu keinem Zeitpunkt Meinungsverschiedenheiten mit Herrn Rüttgers gab. 
Die Piraten  bedauern die Folgen für Wähler, Politik und Partei, die dieser Wechsel nach sich zieht. Insbesondere, da uns Herr Rüttgers aus Rücksicht auf Mitarbeiter und Wähler noch am Montag morgen mitgeteilt hat, sein Listenmandat im SRT zurückzugeben.