Die Stadt Aachen muss sich ihrer Verantwortung für eine sachgemäße Stadtentwicklung stellen und die Realisierung des “Altstadtquartiers Büchel” in die eigenen Hände nehmen!
Nachdem sich die Investoren der “Büchel Immobilien GmbH” aus dem ambitionierten Projekt zurückgezogen haben, sehen die Piraten nun die Stadt in der Pflicht, die Pläne für ein lebendiges Viertel im Herzen unserer Stadt zu realisieren. Das, was bisher an der mangelnden Kompromissbereitschaft und der überzogenen Erwartungshaltung der Investoren gescheitert ist, rückt durch einen städtischen Ankauf der angebotenen Grundstücke in sehr greifbare Nähe.

Die Piraten fordern deshalb die Stadt auf, die notwendigen Schritte in die Wege zu leiten, um die in Frage stehenden Grundstücke zu erwerben und die entsprechende Planung im Sinne der politischen Beschlussfassung voranzutreiben. Ratsherr Marc Teuku merkt an:”Wenn der Markt versagt wie am Standort Büchel, dann muss die Politik in den Markt eingreifen und gestalten. Die Stadt hat sich lange genug im Schwitzkasten der Investoren befunden. Jetzt muss man schnell handeln. An der Stelle können CDU und SPD nun auch zeigen, wie ernst sie ihren Antrag zur kommunalen Wohnungsbauförderung meinen.”