Zugehörige Dokumente

RA_Vereinfachung der Wirtschaftspläne
vom 2018-04-03 10:41:49

RA_IT-Sicherheit
vom 2017-10-23 13:00:21

RF_Glaeserner OB
vom 2017-10-23 12:58:28

RF_Branchen-Info-Beleke
vom 2017-10-23 12:45:46

RA_freie Software an Schulen
vom 2017-10-23 12:43:57

RF_NetAachen Vorratsdatenspeicherung
vom 2017-10-23 12:41:22

RA_Transparency International - Piraten und UWG
vom 2017-10-23 12:39:04

RA_digitale Niederschriften_OA
vom 2017-10-23 12:38:39

RF_Cloud-Dienste
vom 2017-10-23 12:24:47

RF_Chronoskope
vom 2017-10-23 12:24:23

RF_IT-Sicherheit_OA
vom 2017-10-23 12:23:56

RF_Kameraueberwachung_OA
vom 2017-10-23 12:23:30

RF_Computerausstattung_OA
vom 2017-10-23 12:17:42

RF_Unternehmen an Schulen
vom 2017-10-23 12:14:12

RF_Tivoli Vs. Schulen
vom 2016-06-25 12:48:19


Beiträge

Keep the fire burning

Verkaufsstopp für unsichere WLAN-Überwachungskameras

Viele WLAN-Überwachungskameras sind extrem unsicher und können für kriminelle Handlungen wie Stalking und Wohnungseinbrüche genutzt werden. Die Piratenpartei hat daher Datenschutzbehörden und Verbraucherschützer eingeschaltet, um diese Kameras vom Markt nehmen zu lassen.

Nach dem Bericht des IT-Sicherheitsunternehmens SEC Consult sind in Deutschland schätzungsweise eine Millionen Überwachungskameras mit Technik eines chinesischen Herstellers im Einsatz, die von Unbefugten gehackt werden können.

„Mithilfe dieser unsicheren Geräte können private Wohnungen aber auch Geschäftsräume (zum Beispiel Arztpraxen und Anwaltskanzleien) ausgespäht und abgehört werden“

warnt der Datenschutzexperte der Piratenpartei Patrick Breyer.

„Stalker und Einbrecherbanden können sich den Fernzugriff zunutze machen. Ich empfehle dringend, WLAN-Überwachungskameras grundsätzlich vom Netz zu nehmen, solange die Sicherheit und Zulässigkeit der Geräte nicht geklärt ist.“

Breyer hat Datenschutzbehörden und Verbraucherschützer eingeschaltet.[2] Die Datenschutzkonferenz und das bayerische Landesamt für Datenschutz sollen die Öffentlichkeit über unzulässige Produkte aufklären. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen soll rechtlich gegen Importeure und Händler vorgehen, die derartige Geräte vertreiben.

„Den Verbrauchern wird vorgetäuscht, die Produkte seien in Deutschland legal, während ihr Einsatz tatsächlich datenschutzrechtlich verboten ist“

so Breyer zur Begründung.

Die Verbraucherzentrale will die Produkte ihrer Antwort zufolge verstärkt unter die Lupe nehmen. Der „Digitale Marktwächter“ werde im nächsten Jahr Überwachungskameras eingehender untersuchen. Ob Abmahnungen ausgesprochen werden, sei noch offen.

Eine erste Orientierungshilfe, welche Kameras empfehlenswert sind, bietet die Stiftung Warentest. Diese hatte bei 16 Überwachungskameras getestet, welche und wieviele Daten diese nach außen senden. Breyer kritisiert:

„Dass es Kriminellen so leicht gemacht wird, beruht auf Versagen einer lobbyhörigen Politik. Wer technische Produkte herstellt oder importiert, muss endlich in die Pflicht genommen werden, diese rechtlich zulässig und technisch sicher auszuliefern, und auch später bekannt gewordene Sicherheitsmängel – beispielsweise im Rahmen einer sogenannten Update-Pflicht – zu beseitigen. Im digitalen Zeitalter gehört die Sicherheit unserer Technik dringend auf die Tagesordnung des Europäischen Parlaments.“

Die Ratsherren Gunter von Hayn, Udo Pütz und Marc Teuku Foto: Kambiz Javadi
Die Ratsherren Gunter von Hayn, Udo Pütz und Marc Teuku

Merkwürdige Personalratsfälle in der Stadt Aachen – Juli / August 2018

Hier finden Sie einige Beiträge unserer Fraktion über die Personalratsvorfälle in der Stadt Aachen:

20180725 Piraten- Hier geht es um das Ansehen der Stadt (Gelb)

20180725 Piraten- Hier geht es um das Ansehen der Stadt (Blau)

20180818 Ein Kriminalfall voller Merkwürdigkeiten (Gelb)

20180818 Ein Kriminalfall voller Merkwürdigkeiten (Blau)

weiterlesen

Save Your Internet!

Am kommenden Sonntag finden europaweit Kundgebungen gegen die Einführung von Upload-Filtern sowie eines europäischen Leistungsschutzrechtes statt. Wer jetzt denkt, dass ihn das nichts anginge, weil er oder sie mit Verlagen oder anderen Urhebern nichts zu schaffen hat (sondern nur deren Inhalte im Netz lesen möchte), der irrt.

Ich packe mal den Flyertext dazu hier hin. Falls Ihr Gelegenheit habt, eine Kundgebung in Eurer Nähe zu besuchen, nutzt die gerne. Mehr Infos dazu findet Ihr im Wiki der Piratenpartei.

Kommentar: Kommende Statistik über Unterrichtsausfall an NRW-Schulen

By Michael

Source:: Bildungsblog von Michael Sahm

weiterlesen

Piraten demonstrieren

„Wir demonstrieren wie wir wollen, gegen Überwachung und Kontrollen!“

Piraten und Linke protestieren gegen NRW-Polizeigesetz Samstag 7.7.2018 Demo gegen das neue NRW Polizeigesetz, in Düsseldorf! Gemeinsam treffen wir uns in Aachen am Hauptbahnhofvorplatz um 11 Uhr. weiterlesen

Es wurde auch Zeit

Source:: Piratenpartei NRW

Für viele Administratoren, IT-Verantwortliche und ambitionierte Computernutzer fing die Woche mit einem Schreck an: IT-Sicherheitsforscher um Sebastian Schinzel von der Fachhochschule Münster meldeten auf Twitter, dass die beiden Verschlüsselungsprotokolle S/Mime und PGP geknackt worden seien. Die Spezialisten führten aus, dass auch E-Mails betroffen seien, die in der Vergangenheit verschlüsselt wurden, und […] weiterlesen

Einladung zum Bundesparteitag 18.1 und Aufstellungsversammlung für die Europawahl 2019

Ein Beitrag der Piratenpartei Deutschland

 

Einladung zum Bundesparteitag 18.1 und Aufstellungsversammlung für die Europawahl 2019 27. April 2018

Einladung zum Bundesparteitag:

Hiermit laden wir Dich herzlich zum ordentlichen Bundesparteitag 2018.1 der Piratenpartei Deutschland im „Werk ohne Namen“ in Sömmerda (Auenstraße 3, 99610 Sömmerda) ein.

Der Parteitag beginnt am Samstag, dem 09. Juni […] weiterlesen

Die Ratsherren Gunter von Hayn, Udo Pütz und Marc Teuku Foto: Kambiz Javadi
Die Ratsherren Gunter von Hayn, Udo Pütz und Marc Teuku

Führungswechsel bei den Ratspiraten

Zum 1. Mai 2018 hat Marc Teuku von Udo Pütz den Fraktionsvorsitz bei den Ratspiraten übernommen.
Zeitgleich wird die Fraktion diese Rolle zukünftig als Fraktionssprecher führen, was eher ihrem Verständnis von Gleichberechtigung und Kooperation entspricht.

“Ich bleibe der Fraktion und den Piraten natürlich erhalten, möchte aber meinen Arbeitsumfang verringern. Der Zeitaufwand als Fraktionsvorsitzender […] weiterlesen

Piratenforum zum Thema Neues Kurhaus

 

Das Neue Kurhaus steht schon länger leer, was damit geschieht wird immer unklarer aber immer teurer. Wir wollen mit euch darüber reden, was passieren soll.

Muss es in städtischer Hand bleiben?
Soll es fette Mieteinnahmen bringen?
Soll da Kultur rein?
Oder das Eurogress?
Die Stadtverwaltung?
Wieviel […] weiterlesen

Internationale Sicherheitskonferenz der Piratenpartei

Ein Beitrag von Piratenpartei Deutschland

Am 17. und 18. Februar 2018 veranstalten die internationalen Piratenparteien ihre Sicherheitskonferenz in München. Internationale Sicherheitskonferenz der Piratenpartei 7. Februar 2018

Ein Text von Guido Körber

Vertreter der Piratenparteien aus ganz Europa als Experten zu den jeweiligen Themen treffen sich in München am 17. und 18. Februar […] weiterlesen

Widgets