Wer zum ersten Mal ein Pad sieht in dem viele Leute gleichzeitig schreiben,  ist zunächst vielleicht beeindruckt oder sogar irritiert. In verschiedenen Farben entstehen dort gleichzeitig Texte in einem Dokument. Man muss manchmal aufpassen, wenn man darin mitschreibt, denn wenn in demselben Absatz darüber am Text geschrieben wird, verlängert sich der Text nach unten hin.

Gleichzeitig kann man sich im Pad rechts zusätzlich per Chat, d.h. schriftlich unterhalten. An diese Besonderheiten gewöhnt man sich aber schnell und dann fängt es an, richtig Spaß zu machen, denn der Nutzen von Pads ist immens. Egal ob Pressearbeit, Konzept oder Ideensammlung für einen Flyer. Material zusammentragen, ergänzen, korrigieren und das alles sehr schnell. So lässt sich verteilt arbeiten!

Die verschiedenen Arbeitsgruppen nutzen die Pads um gemeinsam Text und Positionen schriftlich zu erarbeiten. Auch für das Erstellen und Live-Mitlesen durch Dritte, die nicht vor Ort sein können, der Protokolle ist es eine gern verwendete Hilfe. In der Regel wird parallel dazu per Mumble Telefonkonferenz direkt live besprochen was zu tun ist. So kann man wirklich verteilt arbeiten.

Gemeinsam Schreiben leicht gemacht

Beispielweise Erarbeitung eines Positionspapiers: Nachdem die wesentlichen Inhalte zusammengetragen sind, geht es darum die Formulierungen auszuarbeiten. Dies geschieht gemeinsam und gleichzeitig im Pad. Über den Chat rechts im Fenster können die Beteiligten ihre Arbeit koordinieren:

Selber ein Piratenpad erstellen: http://www.piratenpad.de