Gestern hatte Aachen die Gelegenheit eine neue Oberbürgermeister*in, einen neuen StädteRegionstag, einen neuen Stadtrat und neue Bezirksvertretungen zu wählen. Unser Ziel war die Verteidigung unserer drei Ratssitze in Aachen und damit unserer Fraktion. Das ist uns nicht gelungen.

https://wahlen.regioit.de/1/km2020/05334002/html5/Ratswahl_NRW_81_Gemeinde_Stadt_Aachen.html

Wir haben zwei Ratssitze verloren und Ich werden künftig ohne eigene Piratenfraktion im Rat sitzen. In der StädteRegion haben wir ebenfalls einen Sitzt geholt, genauso wie in Stolberg.

https://wahlen.regioit.de/1/km2020/05334000/html5/Kreistagswahl_NRW_78_Region_Staedteregion_Aachen.html

https://wahlen.regioit.de/1/km2020/05334032/html5/Ratswahl_NRW_81_Gemeinde_Kupferstadt_Stolberg_Rhld.html

Das tut weh, weil es der ausgezeichneten Arbeit, die unter Piratenflagge in den letzten sechs Jahren hier gemacht wurde, nicht gerecht wird. Wir haben viele Themen voran gebracht, von denen gerade einmal der Verkehr im Wahlkampf wirklich Aufmerksamkeit bekommen hat. Die Analyse, was wir hätten besser machen können und was wir für die weitere politische Arbeit daraus mitnehmen, folgt in den nächsten Wochen, angefangen mit der AG Wahlen heute Abend ab 20:00 Uhr.

Diese Wahl bringt viel Veränderung und wir müssen uns dem stellen. Wir werden in den nächsten Tagen und Wochen uns neu sortieren und viele Gespräche führen. Dass CDU und SPD gemeinsam keine Mehrheit mehr im Rat haben und es keine Fraktion von Faschisten geben wird, ist erfreulich für die Debattenkultur im Rat.

Ich möchte mich an dieser Stelle aber ganz herzlich bedanken, bei allen, die in den letzten Wochen zu uns gestanden haben, bei denen, die unseren Wahlkampf von Aufstellungsversammlungen und beim Wahlamt, bis zum Plakatieren und Informieren unterstützt haben und bei allen Wähler*innen, die uns ihre Stimme gegeben haben. Ohne euch alle gäbe es weniger Kompetenz und Vielfalt im nächsten Rat.

Danke.

Matthias „MadGnome“ Achilles