Wirtschaftspolitik

Die Schulden der Stadt Aachen sind bereits sehr hoch. Auch wenn die Städte im Moment Kredite sehr günstig bekommen, werden diese bald so verschuldet sein, dass kein Handlungsspielraum mehr bleibt. Deshalb die Forderung: Keine weitere Kreditaufnahme.
Nachvollziehbare Haushaltsplanung. Die Lesbarkeit des Haushaltes wird seit vielen Jahren angemahnt, ohne dass es irgendwelche Verbesserungen gibt. Das muss sich ändern. Ohne ein Verständnis der finanziellen Situation ist eine politische Diskussion über die Gestaltung von Aachens Zukunft unmöglich. Um die finanzielle Situation zu erfassen, müssen alle Nebenhaushalte (Theater, Eurogress, Museen und sonstige Eigenbetriebe) bzw. städtischen Beteiligungen (Stawag, Sparkasse, Gewoge) in eine übersichtliche und verständliche Form gebracht werden.